Der Maler August Macke – Durchfreuen der Natur

Wann:
28. Februar 2019 um 10:00 – 12:15 Europe/Berlin Zeitzone
2019-02-28T10:00:00+01:00
2019-02-28T12:15:00+01:00
Wo:
Ohlendorffsche Villa
Im Alten Dorfe 28 22359 Hamburg
Preis:
17,00
Kontakt:

“Ich bin jetzt furchtbar am Arbeiten. Das heißt, bei mir ist Arbeiten ein Durchfreuen der Natur, der Sonnenglut und der Bäume, Sträucher, Menschen, Tiere, Blumen und Töpfe….“ schreibt der Maler August Macke (1887-1914) im Jahr 1910 an seinen Freund Hans Thuar. Beeinflusst vor allem durch die französischen Impressionisten, entwickelt August Macke sein eigenes künstlerisches Schaffen, voll Licht und Farbe und zumeist heiteren Motiven: „Meine liebste Beschäftigung aber wie zuvor, ist, das herrliche Licht mir in die Augen fließen zu lassen, wie es hinfällt auf den frischen Boden, ihn violett verfärbt, einem Grashalm über den schlanken Rücken läuft … und die Berge begießt es am liebsten mit Blau…“. Wir verfolgen im Kurs den spannenden Werdegang Mackes und untersuchen die künstlerische Bedeutung seiner Werke, die noch heute Freude schenken.