Abi Wallenstein begeisterte in der Bibliothek der Villa!

Abi Wallenstein begeisterte in der Bibliothek der Villa!

Abi Wallenstein und der Pianist Matthias Schlechter hatten am Tag des Frühlingsanfangs schon mit dem ersten Song in der ausverkaufte Ohlendorff’schen Villa das Publikum im Griff. Die Zuhörer genossen es sichtlich, es wurde mitgesungen, gejamt und geschwoft.

Hump Day Blues in der Villa!
Video: Jörg-Peter Staebe

Und Abi Wallenstein hat es in der Villa gefallen. In einer Mail schreibt er dazu:

„Das Konzert in der Ohlendorff´schen Villa hat uns beiden Musikern unglaublich gut gefallen: ein Raum, der grossbürgerliche Kultiviertheit ausstrahlt, kombiniert mit einem ekstatischen Publikum, das genau hinhörte, hochemotional reagierte auf unsere musikalische Dynamik, von mucksmäuschen-artigem, konzentriertem Stillsein bei den Balladen bis hin zu Rock´n´Roll- haftem Rausch bei den schnellen Up-Tempo Songs.

Zwar war das Wiener Café schon geschlossen, aber die für uns hinterlegten Tortenteile versetzten uns zwei Musiker schon VOR dem Konzert in Ekstase: ganz selten hatten wir so etwas einmalig Leckeres geniessen können! Das war dann wirklich die richtige „Droge”, um uns in Fahrt zu bringen. Wir bedanken uns ganz ganz herzlich für den organisatorischen und auch den technischen Rahmen, der dieses Konzert ermöglichte. Mit vielen Grüssen Abi Wallenstein“