Der Veranstaltungskalender

ohlendorffschevilla5

Hier finden Sie, Kunst und Kultur für schöne Stunden in der Ohlendorff’schen Villa und rund um Hamburg Volksdorf…

 

Dez
16
Sa
2017
“Weihnachtsspecial” – Les Troizettes @ Burg Henneberg
Dez 16 um 15:00
“Weihnachtsspecial” – Les Troizettes @ Burg Henneberg | Hamburg | Hamburg | Deutschland

Samstag, 16.12.2017, 15:00 & 17:00 & 19:00 Uhr

Les Troizettes führen am ersten Weihnachtstag ihr neues Programm erstmals auf im Berliner Konzerthaus auf – bei uns gibt es am 3. Adventssamtag die Vorpremiere!

Eine leidenschaftliche Russin aus Moskau, eine temperamentvolle Ungarin und eine arrogante Pariserin.

Da wird die Verständigung zum Abenteuer.

In diesem Konzert erleben Sie nicht nur virtuos gespielte klassische Musikwerke in teils neuen überraschenden Arrangements, sondern auch humorvolle, elegant-virtuose Wortgefechte um und über die Musik, die sich die drei energiegeladenen Musikerinnen Katja Schott (Violine), Romy Nagy (Violoncello) und Isabelle Engelmann (Piano) liefern.

Doch Weihnachten vereint schließlich Menschen aller Nationen und auch hier endet alles in vollkommener (musikalischer und menschlicher) Harmonie.

 

Dez
31
So
2017
Royales Casino – Silvester Burg Henneberg @ Burg Henneberg
Dez 31 um 20:00
Royales Casino - Silvester Burg Henneberg @ Burg Henneberg | Hamburg | Hamburg | Deutschland

Für die Silvesternacht der Versuchungen bieten wir Ihnen ein ganz außergewöhnliches Ambiente: Das Alsterschlösschen verwandelt sich für eine Nacht in ein königliches Kasino.International erfahrene Croupiers führen Sie ein in die Welt des Blackjack und des Roulette.

Lassen Sie sich von Zahlen, Spielkarten und nicht zuletzt vom zauberhaften Rittersaal verführen – ganz risikofrei (es wird nicht um Geld gespielt) und spielerisch. Lernen Sie Tipps und teilen Sie die Erfahrungen der Croupiers.

Ein reichhaltiges Buffet mit Snacks und Fingerfood und unsere Getränkebar runden das Erlebnis kulinarisch ab.

Freuen Sie sich auf die wohl exklusivste Art, Silvester zu feiern, mit einzigartigem Ausblick von den Burgzinnen auf das Feuerwerk über dem Alstertal.

Um Abendgarderobe wird gebeten.

 

Jan
7
So
2018
„L‘influence d‘un génie“ – von Chopin bis Piazzolla @ Burg Henneberg
Jan 7 um 16:00
„L‘influence d‘un génie“ - von Chopin bis Piazzolla @ Burg Henneberg | Hamburg | Hamburg | Deutschland

Sonntag, 07.01.2018, 16:00 & 19:00 Uhr.
Ein starkes Band verbindet die vier Komponisten, die das Duo Villafañe Crestin in diesem Programm präsentiert:

Frédéric Chopin hat das gesamte Werk von Gabriel Fauré, der seinerseits Kompositionslehrer von Nadia Boulanger war, inspiriert; Letztere, eine der größten französischen Pädagogen des zwanzigsten Jahrhunderts, war eine für die Karriere und Popularität von Astor Piazzolla entscheidende Person.

Es war Nadia Boulanger, die Astor Piazzolla riet, nicht den europäischen Kompositionstrends zu folgen, sondern weiter im Stil des argentinischen Tangos zu komponieren. Diesem Rat folgend wird Piazzolla schnell universell als der Komponist des neuen Tango anerkannt.

Nadia Boulanger ihrerseits hat ihr Leben eher der Pädagogik und Orchesterleitung gewidmet – trotz ihres großen Talents für Komposition, das ihr Lehrer Gabriel Fauré ihr bescheinigte.

In der berühmten Elegie für Cello und Klavier des großen französischen Komponisten Fauré wiederum wird die Melodie zwischen den beiden Instrumenten verwoben und man findet dort den instrumentalen „Belcanto“, den Chopin so liebte, wieder; denn Fauré war einer der größten Bewunderer dieses „autodidaktischen Klaviergenies“.

Krönender Abschluss des Programms ist das emblematische Werk des Kammermusikrepertoires: die Sonate Op. 65 für Cello und Klavier. Es ist das letzte noch zu Lebzeiten (im Jahr 1847) des französisch-polnischen Komponisten Frédéric Chopin veröffentlichte Werk. Anspruchsvoll für seine Interpreten ragt es durch die Modernität seiner Struktur, seiner Harmonien und Klangfarben heraus.

Das Duo Villafañe Crestin besteht aus Matías Villafañe (Cello), der neben verschiedenen anderen Formationen seit mehreren Jahren im Orchester des Teatro Colón in Buenos Aires spielt, und der in Argentinien lebenden Französin Anaïs Crestin (Piano), einer der derzeit besten Pianistinnen Lateinamerikas.

Jan
11
Do
2018
Nox: Junge Literatur @ Burg Henneberg
Jan 11 um 19:00
Nox: Junge Literatur @ Burg Henneberg | Hamburg | Hamburg | Deutschland

Die Literaturzeitschrift Nox eröffnet Räume in die Prosa und Lyrik junger AutorInnen. Clara Henssen und Dominik Ritter lesen aus ihren Arbeiten und sprechen gemeinsam und mit Ihnen über das Gelesene.

Eine Erinnerung zwischen den Seiten eines Buches, Zweifel, die aus dem Papier einer Zeitung gestrichen werden – Dominik Ritters Lyrik setzt sich mit dem Erinnern und dem Zweifeln, mit der Kraft der Birken auseinander.

Clara Henssen, geboren 1987, veröffentlicht Lyrik und Kurzprosa in diversen Zeitschriften und wird aus ihrem Debütroman „DOWN“ lesen, der demnächst erscheint:

Vor ein paar Jahren haben Jeneke Jacobsens Hormone angefangen Polka zu tanzen. Sie ist auf dem besten Weg, eine Frau zu werden. Aber leicht ist das nicht, denn Jeneke hat Down-Syndrom. „Downie“, „Mongo“, „Behindi-Kindi“ – auf dem Weg zum Erwachsenwerden begegnet Jeneke vielen Vorurteilen. Aber als wäre das noch nicht genug, hat ihr Bruder Jacob einen wiederkehrenden Albtraum: In der Badewanne verwandelt sich Jeneke in eine Qualle.

Ein Abend mit junger Literatur, mit Gesprächen und Poesie.

 

Jan
14
So
2018
Körrie Kantner and his Not so Bigband @ Burg Henneberg
Jan 14 um 16:00
Körrie Kantner and his Not so Bigband @ Burg Henneberg | Hamburg | Hamburg | Deutschland

Swing Music und Mundharmonikabarett. “Der Junge mit der Mundharmonika” ist was anderes. Körrie Kantner soliert auf seiner Blues Harp so virtuos, wie es sonst nur Gitarristen in Spandexhosen tun. Dazwischen singt er: von Frauen, Männern, Liebe, gehörlosen Gastronomiebediensteten, von Atommeilern und vom Wetter. Und damit man das nicht so genau versteht, übertönt ihn die vielleicht kleinste Bigband der Welt: eine kraftvolle Horn Section, ein paar reizende Backgroundsängerinnen und das groovige Rocktrio.

Der musikalische Fächer ist breit: Zwischen loungigem Swing, treibendem Ska, Pop, Blues, Hip Hop, Reggae und Musikcomedy lösen sich aus dem neunköpfigen Ensemble hin und wieder die vier Vokalisten, um anspruchsvolle und unterhaltsame A-Cappella-Nummern zum Besten zu geben. Immer groovy, mit Texten zum Schmunzeln, Lachen, und gelegentlich zum Nachdenken.

Die charmante Bühnenshow und die abwechslungsreiche Musik wurden bereits mehrmals mit Preisen versehen. Körrie Kantner selbst ist in der deutschen Blues Harp-Szene ein Begriff. Er konzertiert regelmäßig mit Abi Wallenstein und gewann jüngst mit einem Boogie-Piano-Trio den Bechstein-Preis des Pinneberger SummerJazz.

„Körrie Kantner And His Not So Bigband” sind: Körrie Kantner (Gesang, Blues Harp), Kristina Nitikaras (Backgroundgesang), Sebastian Löhr (Trompete), Frank Gertig (Saxophon&Klarinette), Sebastian Kühner (Piano), Bernd Nowak (Gitarre), Andreas Ravn (Bass und Backgroundgesang) und Olle Wolski (Schlagzeug).

 

Jan
18
Do
2018
Fairy Tales On Guitar @ Burg Henneberg
Jan 18 um 20:00
Fairy Tales On Guitar @ Burg Henneberg | Hamburg | Hamburg | Deutschland

Gitarrenkonzert.In seinem Soloprogramm spielt Mario Stresow (Gitarre) eine Vielfalt musikalischer Stile. Von der Klassik über bluesige Nummern bis zu Titeln mit spanisch – mexikanischem Sound reichen die Einflüße. Andere Stücke klingen eher jazzig oder folkloristisch.

Das Programm besteht aus 4 Teilen: Es gibt Musik des Komponisten Joerg Pusak, sowie von David Qualey und Mario Stresow selbst. Zu guter letzt erklingen Perlen der Gitarrrenmusik, die man nur selten hört.

Dargeboten wird das Programm auf einer klassischen Gitarre sowie auf der Westerngitarre. Die Gitarre ist ein intimes Instrument, welches man am besten aus der Nähe erlebt – am allerbesten in unserem kuscheligen Rittersaal im Alsterschlösschen!

Jan
19
Fr
2018
Tango Cimarrón @ Burg Henneberg
Jan 19 um 19:00
Tango Cimarrón @ Burg Henneberg | Hamburg | Hamburg | Deutschland

Tangokonzert. Cimarrón, zu deutsch “Mustang” – das sind die Haustiere, die, in die Freiheit zurückgekehrt, die Pampa der Provinz Buenos Aires bevölkerten.

Das Dúo Cimarrón, bestehend aus Mateo Terrile (Bandoneón) und Emilio Turco (Gitarre) nimmt diese Dualität der wilden Mustangs auf und überträgt sie auf den Tango. Die Musik des Duos lebt in einem traditionellen Universum, in dem die Zügel sich hin zum Spielerischen und Spontanen lösen.

Im Januar präsentiert das Duo auf seiner zweiten Europatournee seine neuen Werke “Tango Cimarrón”. In diesem Repertoire können Sie Tangos, Walzer und Milongas hören, sowohl Klassiker in eigenen Arrangements des Duos wie auch Stücke, die die Großen des Genres neu erschaffen und ehren. Zu diesen Maestros gehören u.a. Carlos Gardel, Aníbal Troilo, Julián Plaza, Héctor Stamponi und Osvaldo Berlingeri. Mit seinen Akkorden und Melodien lädt das Duo das Publikum ein, dem Takt des Tangoviertels zu lauschen.

 

Jan
21
So
2018
Bilder einer Ausstellung – ein Klavierzyklus voller Phantasie @ Burg Henneberg
Jan 21 um 16:00
Bilder einer Ausstellung - ein Klavierzyklus voller Phantasie @ Burg Henneberg | Hamburg | Hamburg | Deutschland

Die “Bilder einer Ausstellung” von Modest Mussorgsky sind ein Klavierzyklus voller Phantasie, Schmerz und Leidenschaft der russischen Seele, der vielen sehr bekannt und sehr vertraut ist. Weniger geläufig hingegen sind die Klavierminiaturen, die Modest Mussorgsky früher komponiert hatte.

Diese kleinen Skizzen stehen in einem direkten musikalischen Bezug zu den “Bildern” und bilden damit eine kostbare musikalische Ideensammlung des Komponisten.

Die Pianistin Elisaveta Ilina führt das Publikum mit ausdrucksstarkem Spiel und charmanter Moderation durch die spannende Kompositionswelt von Modest Mussorgsky. So gelingt einem ein besonderer Blick auf Musik, Musiker und musikalisches Schaffen: ein Gang durch eine klingende Galerie.