Informationsabend zur Ausbildung in der Mütterpflege.

Informationsabend Ausbildung MütterpflegeOhlendorff’sche Villa – 17.05.2018 – 18:30 Uhr –  Ausbildung zur Mütterpflegerin jetzt auch in Hamburg möglich.

Wenn ein Kind geboren wird, ist der Familienalltag erst einmal aus den Fugen.

Die meisten Frauen sind schon wenige Tage nach der Geburt wieder zu Hause und freuen sich, dass die Hebamme regelmäßig vorbei kommt, um die Gesundheit von Mutter und Kind zu überwachen.

Wie der Familienalltag weiter läuft, ist eine andere Frage.

Wer versorgt die anderen Kinder im Haushalt? Wie klappt es mit der Babyversorgung, wenn die neue Mutter noch sehr müde ist und eine Unterstützung bei der Bewältigung ihrer Alltagsaufgaben gut gebrauchen könnte? Nicht jeder Vater kann von der Arbeit fernbleiben und nicht jede Familie hat Großeltern, die in der Lage sind zu helfen.

Eine Mütterpflegerin kann die Familie unterstützen.

Sie unterstützt die Familie in ihrem neuen Alltag und schafft Ruhe, so dass die Mutter sich ganz auf das Muttersein konzentrieren kann. Sie hilft bei der Versorgung der weiteren Kinder und sorgt für ein hygienisches Umfeld für Mutter und Säugling. Sie ermöglicht Ruhezeiten zum Ausspannen und Stillen, sorgt für stillfreundliche Mahlzeiten und unterstützt beim Anlegen. Der Umfang der gewünschten Unterstützung wird selbstverständlich mit der Familie abgestimmt. Sie führt keine medizinischen Handlungen durch und stellt keine Diagnosen. Sollten Probleme auffallen, wird selbstverständlich die betreuende Hebamme verständigt.

Ausbildung zur Mütterpflegerin.

Die Ausbildung Mütterpflege wird ab September 2018 auch in Hamburg angeboten. Sie dauert ein Jahr und vermittelt Fertigkeiten und Fähigkeiten zu folgenden Themenfeldern:

  • Erste Hilfe und Wiederbelebung
  • Entwicklung des Säuglings und Säuglingspflege
  • Stillen und gesunde Ernährung
  • Psychosoziale Prozesse im Wochenbett
  • Frauengesundheit
  • Kommunikation
  • Organisation, Verwaltung und Umsetzung der Mütterpflege

Unterstützung vor und während der Geburt.

Bei Schwangerschaftsproblemen, oder wenn die Hebamme Ruhe anordnet, kann eine Mütterpflegerin auch während der Schwangerschaft unterstützend tätig werden.

Weil viele Frauen während der Geburt zusätzlich zur Hebamme die Begleitung durch eine vertraute Person oder Doula während des Geburtsprozesses schätzen, lernen Mütterpflegerinnen auch über Methoden der Schmerzbewältigung und der Unterstützung während der Geburt.

Informationsabend in Hamburg.

Ein Infoabend zur Ausbildung Mütterpflege findet am 17.05.2018 in der Ohlendorff‘sche Villa, Im Alten Dorfe 28, 22359 Hamburg statt.

Bewerbungsgespräche sind am 17.05. und 22.06.2018 geplant.

Mehr Informationen und Anmeldung unter: Dr. med. Gesine Weckmann, Tel: 0381 – 296 44 574 oder www.wochenpflege.de

 

Barrierefreier Zugang zur Villa. Es stehen keine Parkplätze auf dem Grundstück der Ohlendorff’schen Villa zur Verfügung.