Manfred Schult hat Volksdorfer Geschichte geschrieben.

Mit Manfred Schult hat Volksdorf einen engagierten Journalisten und die Stiftung Ohlendorff’sche Villa einen ihrer geistigen Väter verloren.

„Manfred Schult war von Beginn an ein hartnäckiger Förderer der Idee, aus dem früheren Rathaus der Walddörfer eine Begegnungsstätte zu machen“, sagt Andreas Meyer, Vorstandsvorsitzender Stiftung Ohlendorff’sche Villa.

„Nicht zuletzt seiner redaktionellen Unterstützung und seinem Auftreten als einer der drei Obleute des Bürgerbegehrens ist zu verdanken, dass aus den Gedankenspielen eine ansehnliche Wirklichkeit wurde.“ Ihm gebühre ein großes Kapitel im Geschichtsbuch „seines“ Volksdorfs.

Stiftung Ohlendorff’sche Villa, Hamburg im Dezember 2016